Die großzügige Familie für die goldenen Jahre

Familie wird gross geschrieben

Unser Vorbild ist die gute alte Großfamilie: Alle unsere Pflege-Einrichtungen bilden familiäre Gemeinschaften, in denen jedes Mitglied frei und selbstbestimmt lebt. Mit viel Freude gehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Bewohnerinnen und Bewohner ein. Fürsorglich und freudvoll kümmern sie sich um ihre Belange. Und sie geben jeden Tag ein bisschen mehr, als die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Angehörigen erwarten. Genau das macht die DOREAFAMILIE aus.

Sich wohlfühlen in der Familie

Ausstattung

Ihr Zuhause in Stolzenau

Ein „gedrehter Kirchturm“ ist das Wahrzeichen von Stolzenau, der „Stolzen Aue“ an der Weser. Hier, in einer ruhigen Wohngegend der 7.500-Einwohner-Gemeinde und nah am mittelalterlich geprägten Ortskern, liegt unser modern gestaltetes Seniorenzentrum „Kleine Geest“. Es bietet 80 Seniorinnen und Senioren ein freudvolles Leben in familiärer Gemeinschaft. Seien Sie gewiss: Auch Sie werden sich in der herzlichen Atmosphäre sehr wohlfühlen und neue Bekanntschaften schließen. Dabei unterstützen Sie unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ein gut funktionierendes Netzwerk im Ort.  

Schon das Foyer wirkt einladend. Es ist als Atrium mit einem beeindruckenden Lichtkegel gestaltet: Durch die gläserne Dachkonstruktion dringt Sonnenschein wärmend in alle drei Stockwerke des Gebäudes. So wirkt das Atrium wie ein Bindeglied zwischen unseren drei kleineren, familiären Wohnbereichen. Wer mag, kann am Lichtkegel gut beobachten, was oben oder unten gerade geschieht. Besonders gern verbringen die Seniorinnen und Senioren ihre Zeit im Restaurant unten und in den beiden oberen, gemütlichen Speise- und Aufenthaltsräumen. Durch große Fenster blicken sie hinaus in unseren schönen Garten. Dort blühen Hortensien und Rosen. In den Hochbeeten gedeihen Dill, Petersilie und Schnittlauch, die auch in unserer hauseigenen Küche verwendet werden. Eine Sonnenterrasse ist besonders in der warmen Jahreszeit Lieblingsort der Bewohnerinnen und Bewohner. Alle Wege sind bequem mit dem Rollstuhl befahrbar.

Ein gutes Beispiel für einen Aufenthaltsraum ist der „Kirchplatz“ im ersten Stock. Er besteht aus zwei großen miteinander verbundenen Räumen mit Tischen, Stühlen, einem gemütlichen Sofa und einer Küchenzeile. Außerdem gibt es eine Musikanlage und eine elektrische Orgel. In diesen Räumen werden vor allem demenziell veränderte Menschen betreut.

Unser Haus ist ein Ort des Erlebens. Freuen Sie sich auf unser breites, stetig wechselndes Veranstaltungs- und Beschäftigungsprogramm mit Gymnastik, Sitztänzen, Brett- und Würfelspielen sowie kreativen Angeboten wie Zeichnen, Basteln, Musizieren und Singen, Stricken und Häkeln. Hauswirtschaftliche Tätigkeiten und Gartenarbeit stehen ebenfalls auf dem Programm. Die Bastelarbeiten, Gelees und anderen Erzeugnisse unserer Bewohnerinnen und Bewohner präsentieren wir auf dem Stolzenauer Weihnachtsmarkt.

Regelmäßig besuchen uns Kindergarten-Kinder und der Frauenchor. Im Rahmen der Aktion „Kinder-Ferienpass“ kommen auch Schulkinder in unsere Einrichtung, um im Beisein der Seniorinnen und Senioren Körbe zu flechten oder Tassen zu bemalen.

Möchten Sie unser Haus besichtigen?
Dann vereinbaren Sie gern einen Termin unter der Telefonnummer 05761-902990.

Ihre Speisen werden von unserem hauseigenen Küchenteam täglich frisch für Sie zubereitet. Genießen Sie mittags unsere sehr schmackhaften Wahlmenüs im Restaurant oder in den oberen Speisesälen. Insgesamt werden vier Hauptmahlzeiten angeboten, die Sie ganz in Ruhe einnehmen können. Frühstück gibt es von 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr, Mittagessen von 12:00 bis 13:30, Kaffee von 15:00 bis 16:30 Uhr und Abendessen von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr. Darüber hinaus reichen wir Zwischen-, Spät- und Nachtmahlzeiten.

Erwarten Sie Gäste? Das ist schön! Nach vorheriger Anmeldung können Ihre Freunde und Angehörigen herzlich gern mit Ihnen speisen.

Bunt und fröhlich geht es auf unseren Festen zu. Denn die DOREAFAMILIE feiert leidenschaftlich gern: Karneval zum Beispiel, denn Stolzenau ist eine Karnevalshochburg. Außerdem gehören Maifest, Sommerfest, Erntedank und Weihnachten zu den Höhepunkten im Jahresreigen. Gefeiert wird im Foyer, dem angrenzenden Restaurant, im Café Klönschnack und bei gutem Wetter auch draußen.

Einmal pro Monat feiern wir einen evangelischen und einen katholischen Gottesdienst in unserem Haus. Hinzu kommt seelsorgerischer Besuch dieser beiden Kirchengemeinden. Kontakt besteht ebenfalls zur neuapostolischen Kirche.
Außergewöhnlich ist unsere Andacht für immobile und stark demenziell veränderte Menschen. Dann haben auch Bettlägerige und lautierende Bewohner die Möglichkeit, an der halbstündigen, ritualisierten Veranstaltung im Aufenthaltsraum „Aueplatz“ teilzunehmen.

Für private Feiern, wie Geburtstage und Weihnachtsessen, reservieren wir Ihnen gern das Café Klönschnack. Bis zu 15 Personen finden hier Platz. Sprechen Sie uns herzlich gern dazu an.

Unsere Einrichtung bietet 34 helle und ausgesprochen geräumige Einzelzimmer mit jeweils 23 Quadratmetern Fläche. So besitzen Sie hervorragende Möglichkeiten, sich ganz individuell einzurichten. Hinzu kommen 23 behagliche Doppelzimmer von 25 Quadratmetern Größe. Selbstverständlich gehören Nasszellen samt Dusche und WC zum Standard jedes Zimmers.
Im Erdgeschoss verfügen privaten Räume über einen Zugang zu den vorgelagerten Terrassen. Und in der ersten Etage führt jedes Zimmer hinaus auf einen Balkon.

Am Bett gibt es einen separaten Telefonanschluss und in jedem Zimmer einen Fernsehanschluss.

Für Parkplätze direkt am Gebäude ist ebenfalls gesorgt. 

Wir freuen uns, wenn Sie eigene Möbel mit in Ihren neuen Lebensmittelpunkt bringen. Das kann der behagliche Plüschsessel oder ein Kleiderschrank mit eingebautem Spiegel sein, vielleicht auch eine schöne Kommmode. Aber auch persönliche Bilder, Fotos und Pflanzen steigern Ihr Wohlbefinden enorm.

Grundsätzlich halten wir für unsere neuen Mitbewohnerinnen und -bewohner bereit: ein Pflegebett, das erfahrungsgemäß immer hilfreich ist, außerdem einen Nachtschrank, einen Kleiderschrank und einen Tisch mit Stühlen. Diese Möbel sind in einer eleganten Kirschholz-Optik gehalten. Darüber hinaus gibt es Vorhänge, die unter anderem vor zu viel Sonne schützen.

Stolzenau im Landkreis Nienburg/Weser bietet viel, gerade auch in Sachen Betreuung und Pflege für ältere Menschen. Am Sitz der Samtgemeinde Mittelweser engagieren sich zahlreiche Einwohner für ein aktives und respektvolles Zusammenleben von Alt und Jung.

Idyllisch strömt der Fluss an Stolzenau vorbei und weiter in eine bezaubernde flache Marsch- und Geestlandschaft. Wir spazieren gemeinsam hinüber zur Weser. Sie liegt nur etwa 500 Meter von unserem Seniorenzentrum entfernt. Am Fluss verläuft der Weser-Radweg, dem wir ein Stück weit folgen. Kurz darauf erreichen wir schon das Eiscafé und die Bäckerei im Zentrum. Dort ist immer etwas los. Viele Rad-Touristen machen hier Station. Sie bewundern das Rathaus, die St. Jacobi-Kirche mit ihrem „gedrehten Turmhelm“ und andere historische Gebäude.
Manchmal gehen wir auch hinüber zum einstigen Benediktiner-Kloster Schinna mit seiner beeindruckenden Fachwerk-Kirche. Weitere Ausflugsziele sind für uns ein Spargelhof – die Region ist bekannt für ihren köstlichen Spargel – und das Steinhuder Meer.

Kleine Geschäfte und Supermärkte erreichen Sie von uns aus im Umkreis von bis zu einem Kilometer, ebenso wie Ärzte und Apotheken. Ein Krankenhaus gibt es schon in wenigen hundert Metern Entfernung.
Kleine Besorgungen erledigen unsere Mitarbeiterinnen von der Sozialen Betreuung gern für Sie. Regelmäßig hält zudem ein „mobiler Einkaufswagen“ vor unserer Einrichtung. Zweimal jährlich kommt ein Modemobil mit Schuhen und Kleidung zu uns.

Eine Bushaltestelle für den Nahverkehr befindet sich direkt vor dem Grundstück. Sie führt unter anderem in die rund 20 Kilometer entfernte Kreisstadt Nienburg.

Mehr zu Stolzenau und dem Weser-Radweg erfahren Sie hier.

Wir sind für Sie da

Ihr Team in Stolzenau

SPEZIELLE LEISTUNG:
Schwerstpflege/Palliativ/Onkologie
mehr ..